fbpx

 

Alfons Dietz

Herr Dietz entstammt einer Familie, in welcher die Reiterei, besonders die klassische Dressur nach Wiener Prägung, eine lange Tradition hat.

Unter anderem hat er selbst an der spanischen Hofreitschule in Wien geritten und gelernt.
In seinem Interview redet Alfons Dietz vom Ziel der Reitkunst (Durchlässigkeit und Harmonie) und gibt uns einen Einblick, wie man dieses Ziel erreicht.

Er erklärt, dass die alten Schriften zwar die modernen Redewendungen wie das „anheben des Rumpf- Trageapparates“ nicht wörtlich beinhalten, ihren Sinn allerdings schon beschreiben und anstreben.

Herr Dietz sieht hierbei sogar den Vorteil, dass man sich nicht so leicht im Detail verliert und eher das Ganze im Blick behält.

Allgemein zieht sich das Streben nach Harmonie durch das ganze Interview.
Harmonie zwischen Schub- und Tragkraft sowie zwischen Pferd und Reiter.

Für besagte Harmonie strebt die klassische Dressur nach Wiener Prägung nach dem Wohlgefühl des Pferdes und einem Verständnis des Pferdes für die ihm gestellte Aufgabe.

Mehr zu Alfons Dietz findest Du auf ihrer Seite:

http://www.alfonsdietz.at/

und auf Facebook hier:

hhttps://www.facebook.com/klassische.reitkunst

 

 

Alfons Dietz

Der Beitrag als Audio zum Anhören. Klick auf das Bild.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Interviews und die Aufzeichnung des Runden Tisches der Referenten kannst du dir dauerhaft sichern und auch herunterladen. Entweder im Kongresspaket oder aber in der Online-Akademie von Herzenssache Pferd. Klick für mehr Informationen auf das Bild oder den Button.