Trainingslehre –

endlich verstehen, was wir tun

Ein Online-Kurs von und mit Carolina Kraus (ehemalige Distanzreiterin)

Wir trainieren unsere Pferde ganz selbstverständlich –  obwohl sich kaum ein Reiter mit Trainingsprinzipien beschäftigt hat.

 

Warum eigentlich nicht?

Ehrlich gesagt, dachte ich (Antoinette) bisher, ich hätte so ein bisschen Ahnung davon, wie man ein Pferd gesund aufbaut.

Wahrscheinlich geht das den meisten so. Und man machts halt einfach so.

 Durch Caro’s Ausführungen, Erklärungen und Kurven wurde mir anschaulich klar, wie dilettantisch ich/wir das eigentlich handhaben.

Und wie schade das ist.

Es geht ja nicht darum, Hochleistungs-Distanzpferde zu trainineren, mir jedenfalls nicht.

Aber gut Sorge zu tragen zum Pferd, das trainiert wird.

Mir sind so einige Schuppen aus den Haaren, äh von den Augen gefallen. Schlicht Dinge, die ich nicht beachtet hatte oder ganz falsch interpretiert.

Ich mache gerade einen Selbstversuch übrigens, bin zwar kein Pferd, aber die Prinzipien gelten ja nicht nur für Pferde.

Und bin total froh, mehr zu verstehen. Ich glaube, das wird meine Motivation zum weiter trainieren massiv verbessern.

Ich kann nur jeden dazu ermuntern, sich mit der Thematik mal zu befassen. Es hilft echt.

Zur Zeit machen das nur die Vielseitigkeitsreiter und die Distanzreiter, bei denen ist es match-entscheidend.

Aber unsere Freizeitpferde fühlen genau gleich wie die Wettkampfpferde. Und du wirst staunen, wie rasch eine Überbeanspruchung passiert und wie schön gemeinsame Bewegung wird, wenn die Trainingsprinzipien beachtet werden – auch bei reinen Freizeitpferden.

Denn Training findet immer statt, wenn wir unsere Pferde bewegen. Einfach besser oder eben schlechter.

 

 

 

 

Um zum Kurs zu kommen, hast du zwei Möglichkeiten.Du kannst den Kurs einzeln für 75 Euro kaufen.

Dafür klick hier:

 

Oder du nutzt den vergünstigten Probemonat für die Online-Akademie, den du für aktuell für nur 14 Euro bekommst (jetzt als Spezialangebot während des Corona-Lockdown).

Dafür klick hier: 

So läuft's:

Der Kurs ist in die acht oben aufgeführten Module unterteilt. In jedem Modul findest du ein Video, auch zum Herunterladen und die Audio-Datei dazu zum einfach hören.

In einem Live-Treffen am 20. April 2020 über Zoom (also online von dir zuhause aus) , in denen du alles fragen kannst, was dich in diesem Zusammenhang beschäftigt.

Du bekommst den Zugang zu den Kursmaterialen auf unbeschränkte Zeit.

Der Austausch und Fragen dazu in der geschlossenen Facebookgruppe ist unbegrenzt. 

Um zum Kurs zu kommen, hast du zwei Möglichkeiten.Du kannst den Kurs einzeln für 75 Euro kaufen.

Dafür klick hier:

 

Oder du nutzt den vergünstigten Probemonat für die Online-Akademie, den du für aktuell für nur 14 Euro bekommst (jetzt als Spezialangebot während des Corona-Lockdown).

Dafür klick hier: 

Als kleinen Einblick in den Kurs kannst du hier einen kleinen Ausschnitte sehen: